Mittwoch, 7. Februar 2018

Zuerst Tagesplan oder zuerst Todo Liste?

Dass man einen Tagesplan braucht wie auch eine Todo Liste, habe ich oft genug erwähnt. Aber was macht man dann zuerst?

Dringende Dinge von der Todo Liste sollten natürlich so abgearbeitet werden, dass sie fertig sind wenn sie fällig werden. Dringende Aufgaben haben Priorität. Damit ist das schon mal erledigt.

Auf dem Tagesplan und auf der Todo Liste stehen also nun eher die Aufgaben, die keinen bestimmten oder dringenden Termin haben.


Du musst also effizient arbeiten, um das alles richtig zu erledigen. So ist es notwendig, dass du deine Zeit nutzt, um möglichst viel  zu schaffen. Wenn du zum Beispiel arbeiten gehst, und du kannst dir deine Arbeit selber einteilen und entsprechend Überstunden machen, ist das ok. Jedoch ist das nicht nötig. Eine anständige Planung der täglichen Aufgaben und effiziente Erledigung, hilft dabei, alles in der nötigen und vorhandenen Zeit zu schaffen.



Und du MUSST effizient vorgehen. Egal um was es geht. Egal was du machst. Nur rumsitzen und die Wand anstarren, bringt dir gar nichts.

Sei Produktiv


Du solltest also alles dran setzen, viel zu schaffen. Möglichst viel. Im Idealfall natürlich alles, was du erledigen musst, in einem bestimmten Zeitraum.

Du sollst zwar viel schaffen mit möglichst wenig Aufwand. Aber es ist auch völlig in Ordnung wenn du mehr Aufwand betreibst. Hauptsache ist, die nötigen Aufgaben werden erledigt.

Selbstständig


Gerade für Selbstständige gibt es eine lange Todo Liste. Jeden Tag. Und für Selbstständige ist es wichtig, möglichst viel in kurzer Zeit zu erledigen. Um dies hin zu bekommen, solltest du also effizient arbeiten.

Als Selbstständiger hast du also immer viel zu tun. Aber es gibt den Unterschied bei den verschiedenen Selbstständigen. Die einen erledigen dies in 5 Stunden, die anderen sind noch um 21.00 Uhr am Abend beschäftigt.

Der Unterschied liegt hier in der Arbeitsweise. Also darin, wie man seine Aufgaben angeht. Ob man organisiert und geplant vorgeht oder ob man alles so macht wie es grade wichtig ist.

Hinweis zur richtigen Effizienz


Am Anfang steht auf jeden Fall die Planung. Egal was du machst und erledigen willst, du musst einen Plan erstellen, wo steht, WAS du erreichen willst und WIE du dies erreichen willst. Ohne einen Plan geht quasi gar nichts und alle Bemühungen sind sinnlos.

Bei der Planung solltest du auch gleicht die unwichtigen Dinge von den wichtigen Aufgaben trennen. Damit du dich nicht mit Dingen aufhältst, die zwar Zeit rauben, aber kein brauchbares Ergebnis bringen.

Nach der Auflistung der WICHTIGEN Dinge, hast du schon die Grundlage für eine Todo Liste. Daraus erben sich dann der Tagesplan und ein Wochenplan.

Bei der Planung solltest du nicht nur die Ziele aufschreiben, auch die Wege, diese Ziele zu erreichen. Das wird dann DEIN WEG zum Erreichen der Ziele.

Auch sollte man für unvorhergesehene Fälle Alternativen "bereit stellen". Das heißt, für den Notfall noch einen Plan erstellen, den man alternativ verfolgen kann.

Einen Plan kann man zwar ändern, aber wenn er existiert, dann HALTE DICH AN DEN PLAN. Denn dieser Plan ist dein Wegweiser zum Erreichen deiner Ziele.




Gerade wenn du dich nicht an deinen Plan hältst, hältst du dich mit Dingen auf, die gar nicht notwendig sind. Du meinst zwar in dem Moment, sie sind nötig. Aber insgesamt betrachtet sind sie es nicht. Und damit halten sie dich nur auf.

Natürlich kannst du auch ohne einen konkreten Plan arbeiten. Aber bedeutet dann meist, du brauchst längere Zeit und ignorierst einige Dinge, die vielleicht wichtig sein könnten. Also ist es der beste Weg, du erstellst dir erst mal einen Plan, den Tagesplan und eine Todo Liste.
Der Tagesplan hat Vorrang. Erst einmal werden die Aufgaben erledigt, die man täglich erledigen muss. Nach und nach macht man die Aufgaben von der Todo Liste. Außer es gibt wirklich dringende Sachen, die einen Termin haben. Dann hat dies Vorrang.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen