Montag, 29. Januar 2018

Kümmere dich um dein Leben

Ich hatte in meiner Kindheit immer mitbekommen, dass man anderen hilft. Egal um was es geht. Man soll immer nett sein zu anderen, hilfsbereit. Aber hilft das? Oder haben sich die Zeiten geändert?

Ich denke mal, letzteres trifft zu. Die Zeiten haben sich geändert. So versucht man immer, anderen zu helfen. Man gibt ihnen Tipps und Ratschläge. Hilft ihnen bei ihren Problemen.



Aber entweder werden diese nicht angenommen oder jeder macht trotzdem was er / sie für richtig hält, Oder es wird nicht alles gesagt, so dass die eigenen Ratschläge eher sinnlos sind.



Früher war das anders. Da half man sich gegenseitig. Egal ob mit tatkräftiger Unterstützung oder mit Ratschlägen und Tipps. Jeder achtete auf den anderen.

Heute ist die Gesellschaft eher "verroht". Jeder kümmert sich meist um sich selber. Manche helfen noch selbstlos. Aber es wird immer weniger. Und das ist schade.

Was lernen wir daraus? Anderen zu helfen ist sicher nicht falsch. Aber da ja leider viele nur nach sich achten, sollte man seine Einstellung ändern.

Für dich heißt das, kümmere dich vorwiegend um deine Probleme und Sorgen. Ändere dein Leben so, dass du selber mit allem zurecht kommst und keine anderen Leute brauchst. Damit du auf keinen angewiesen bist. Denn es nutzt nichts, wenn du dich auf andere verlässt. Selbst wenn gesagt wird, man hilft dir, ist dies oft nicht der Fall. Es wird gesagt, aber nach einigem Nachdenken merkt man wohl, es war doch nicht so gut, dass ich mich damit beschäftige. Entweder man hat keine Zeit oder einfach keine Lust. Und Ausreden finden sich dann immer.

Für dich heißt das: Kümmere dich um dein Leben. Mache in deinem Leben die Dinge, die gemacht werden müssen. Und um die Dinge, die dir ein angenehmes Gefühl vermitteln.

Auch hier sei wieder gesagt, mache dir einen Plan über dein Vorgehen. Schreibe dir auf, wie deine Ziele sind. Und schreibe dir auf, wie die Wege dahin sind, diese Ziele zu erreichen. Dabei darfst du dir nicht zu viel auf einmal vornehmen. Du änderst dein Leben nicht an einem Tag.

Du musst dein Leben ändern, in kleinen Schritten. Auch damit du dich daran gewöhnst, so zu leben. Vor allem wenn du eine schlechte Lebensphase hattest, und vieles vernachlässigt hast. Dann musst du vielleicht erst mal einige Dinge "ausmisten" und wegwerfen. Das geht nicht alles an einem Tag. Sonst würde ja das übliche Leben nicht mehr weiter gehen sondern "stehen bleiben". Und das ist auch nicht Sinn der Sache, wenn anderes erledigt wird aber das "Übliche" dafür liegen bleibt.

Es gibt vom aktuellen US-Präsidenten den Satz "Amerika first". Auf Deutsch: "Amerika zuerst", Es wird und wurde sich zwar darüber aufgeregt. Klar, weil dann sicher gewisse Hilfen für andere Länder ausbleiben. Aber so falsch ist das gar nicht.



So musst du auch denken. DU ZUERST!

Es ist sicher nicht falsch, anderen  zu helfen. Aber sich aufdrängen um  zu helfen, nutzt nichts. Man läuft anderen nur hinterher, bildlich gesehen. Und entweder gehen die nicht darauf ein, weil heute viele Leute "nett" sein wollen weil sie aber selber etwas damit bezwecken, es wird einfach nicht das Ziel erreicht, welches man erreichen will. Und das muss noch nicht mal egoistischer Natur sein.

Darum ist es so: KÜMMERE DICH UM DEIN LEBEN. Andere Leben und Probleme kommen erst danach.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen