Montag, 4. September 2017

Nehme niemals andere als Maßstab

Oft hat man ja das Bedürfnis nach Anerkennung. Darum will man dann auch anderen zeigen, wie gut man ist. Aber muss das sein?


NEIN! Niemand, auch DU nicht, braucht anderen zu zeigen wie gut man ist. Wenn du dich mit anderen in deinem Umfeld vergleichst, werden diese Leute sicher meist besser sein. Weil du glaubst, sie sind besser organisiert. Dabei ist das Unfug.

Denn du muss dich nicht mit anderen vergleichen. Sei du selbst! Niemand von uns ist fehlerfrei. Wir machen alle unsere Fehler. Manche sind größer, manche kleiner. Und so solltest du dich nur auf DICH konzentrieren und auf deine Aufgaben.

Konzentriere dich darauf, deine Dinge zu erledigen. Guck nicht darauf, wie andere sowas machen. Denn das könnte dich schnell demotivieren, wenn du siehst, andere machen es (vermeindlich) besser. Dabei machen sie es vielleicht nur anders. Das heißt aber nicht, dass sie es richtiger machen.




Du musst auch niemandem erklären, wann du was machst. Es ist nur deine Sache. Sonst geht das niemandem etwas an. Finde deinen eigenen Weg.

Es ist vielleicht nicht alles richtig, was du machst. Aber wichtig ist doch, dass du zum Ziel kommst. Und wenn andere den Weg für falsch halten, was interessiert es dich? Und selbst wenn du nicht zum Ziel kommst. Es ist DEINE Sache. Es ist sicher nicht angenehm und demotivierend. Aber noch demotivierender ist, anderen Leuten beweisen zu wollen, wie gut man ist, aber die erkennen die Leistung nicht an.

Also kümmer dich nicht darum, was andere Leute für eine Meinung haben. Du kannst das Ziel erreichen. Und wenn das Ziel erreicht ist, dann ist die Aufgabe geschafft. Ob man es hätte anders oder besser machen können, steht erst mal nicht zur Debatte.

Wenn es etwas ist, was du regelmäßig machen musst, kannst du immer noch den besseren Weg zum Ziel finden. Wichtig ist erst mal, dass das Ziel erreicht ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen