Sonntag, 3. September 2017

Kontrolliere deine Zeit

Der Vorsatz, sich selber zu organisieren, ist ja schon mal positiv. Aber dafür muss man auch feststellen, wo die eigenen Schwächen sind. Wo es nicht passt.

Wir haben nun mal alle nur 24 Stunden pro Tag, von denen wir auch etwa 7-8 Stunden schlafen müssen. Also bleiben noch rund 16 Stunden. Diese Zeit ist natürlich auch zum Teil schon fest verplant für Dinge, die wir erledigen müssen. Täglich oder kurzfristig.






Ich sage mal für die Arbeit inkl Weg sind es vielleicht 8 Stunden wenn man Glück hat. Bleiben also noch 8 Stunden zur freien Verfügung.

In dieser Zeit muss man sich vielleicht um den Haushalt kümmern, einkaufen, und was auch immer man noch erledigen muss. Ich sage jetzt mal als Beispiel 3 Stunden.

Bleiben also noch 5 Stunden. In diesen 5 Stunden pro Tag kann man Dinge erledigen, die man vielleicht sonst nicht erledigt bekommt. Meist dann noch Dinge, die der eigenen Freizeitbeschäftigung dienen.

Und erholen muss man sich ja auch noch vom Stress des Arbeitstages. Vielleicht ist dann aber die Freizeitbeschäftigung auch eine Erholung. Kommt drauf an, was es ist und wie man das sieht.

Jedenfalls sieht man an diesem Beispiel, von den 24 Stunden des Tages bleiben nur noch 5 Stunden übrig. Und diese wenigen Stunden sollte man für seine Dinge auch sehr gut verplanen. So wie man den ganzen Tag gut verplanen sollte. Damit keine Zeit verschwendet wird. Damit man nicht sinnlos zur Fenster raus sieht oder sonst was macht.

Man muss also erst mal seine eigene Zeit kontrollieren, die man den Tag über für gewisse Dinge verbraucht. Und dann sollte man sich auch einen sinnvollen (!) Zeitplan machen mit den Aufgaben die man zu erledigen hat. Wir haben nicht ewig Zeit. Daher sollte man mit der Zeitkontrolle erst mal sehen, wo man Zeit unnötig verschwendet.




Dann kann und sollte man sich einen Zeitplan machen für den ganzen Tag. Vom Aufstehen bis zum Schlafen gehen. So dass man nicht am Tage sagen muss "So, was mache ich jetzt?".

Bei dieser Planung sollte man natürlich auch seine Freizeit und Pausen mit einplanen. Denn Pausen müssen sein. Freizeit muss sein. Niemand kann ständig jeden Tag ohne Freizeit und Pausen irgendwelche Aufgaben erledigen. Das hält man nur wenige Tage durch. Irgendwann streikt der Körper.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen